Das Ärgernis der Woche
  Die alten Menschen scheinen in WÜRZBURG nicht mehr präsent zu sein! Ob beim Öffentlichen Personennahverkehr, beim Einkaufen in der Innenstadt oder beim Spazierengehen - sie fühlen sich übergangen!! Gerade in den Randgebieten der Stadt ist man auf das Auto angewiesen. Aber die Parkplätze in der Innenstadt werden immer weniger. Wie sollen sie denn ihre Einkäufe nach Hause bringen? Für die Radfahrer werden breite Fahrspuren angelegt und massenhaft Parkplätze vernichtet. 

  Es gibt zwar einen Seniorenbeirat in Würzburg. Um wen kümmert der sich eigentlich? Es gibt auch viele Seniorinnen und Senioren außerhalb der Heime bzw. der Betreuungs-einrichtungen!

Mit Rücksicht auf die Fußgänger - und Weintrinker - auf der Alten Mainbrücke sollten da Radfahrer ihr Gefährt schieben, anstatt rücksichtslos ihren Weg zu bahnen. 

Weintrauben essen

Weg mit den negativen Gedanken! Wir schalten Frust und Ärger ab!

Wir werden ruhig und bleiben gelassen.

Kirschenessen mit der Tochter - da geht einem doch das Herz auf! Lass die Freude und das kleine Glück in dein Herz!

Renate Steger

IMMER FIT

Sie ist schon über 80 Jahre alt. Und doch ist sie immer noch als Übungsleiterin beim Sportverein TSV JAHN WÜRZBURG tätig - seit über 40 Jahren! Und ihre Damen und Herren in der SENIORENGYMNASTIK verehren und bewundern sie. Sie ist immer gut gelaunt, ihre Übungen sind abwechslungsreich und immer wieder neu.

Darüber hinaus arbeitet sie auch in ihrer Pfarrgemeinde aktiv mit und leitet auch dort eine Freuengruppe.

  • Black Twitter Icon
Renate-1_edited_edited.jpg

Babette Sponsel

IMMER FÜR MICH DA

Meine Oma hat mich in den Nachkriegsjahren ganz entscheidend geprägt. Sie war meine Bezugsperson und in Freud und Leid immer für mich da. Ihr konnte ich alles erzählen. Sie hat mich in den Arm genommen, wenn ich traurig war. Ich hab sie begleitet, wenn sie auf Hochzeiten als Köchin gearbeitet hat. Sie war so weise und verständnisvoll! Wenn ich von der Schule nach Hause kam, habe ich für sie auf dem Akkordeon die Melodien ihrer Jugend gespielt.

Sie hat sich um die kleine Landwirtschaft gekümmert, während ich meinem Opa in der Schreinerei geholfen habe.

  • Black Twitter Icon

Der Witz der Woche

Banküberfall

"Alle hinlegen! Alle auf den Bauch!", rufen drei maskierte Bankräuber in den Kassenraum und richten eine Pistole auf die Angestellten. Brav legen sich alle auf den Boden, alle auf den Bauch. Nur Frau Müller von der Buchhaltung legt sich auf den rücken.
Der Hauptkassierer: "Frau Müller, drehen Sie sich sofort auf den Bauch! Das ist ein Banküberfall und kein Betriebsausflug!"

 

FEEDBACK

(Rückmeldung)


Woran denkst du?
Was möchtest du ändern?
Was interessiert dich?
Worüber möchtest du mehr erfahren?

Deine Meinung interessiert mich!